Ob es am Liga-Entzug des letzten Jahres lag, oder an der hohen Motivation der einzelnen Tassilo Schützen*Innen, ist schlecht zu beurteilen, aber auf jeden Fall ist es auffällig, in welch hoher Mannschaftsstärke die Equipe "Tassilo Schützen 1" zum ersten Ligatag nach Langenpreising gereist war. Bei den Meisten waren natürlich auch noch deutliche Trainingsrückstände zu bemerken, auch wenn der/die Eine oder Andere auch immer wieder bekräftigt, dass Training überbewertet wird.

Vor dem Einlass in die Bogenhalle der Langenpreisinger stand natürlich die obligatorische Kontrolle der 3G-Zertifikate. Danach stand - wie gewohnt - die Anmeldung der Mannschaft, sowie die Nachmeldung von immerhin 4 (!) weiteren Schützen*Innen auf dem Programm. Schon ging es auch schon mit der Mannschaftsführerbesprechung und der Begrüßung weiter und kurz darauf folgten auch gleich die ersten Probepfeile.

Kurz darauf kam die übliche (an diesem 1. Ligatag aber sehr kurze) Diskussion über die Aufstellung der Mannschaft für die 1. Paarung. Isa, Robert und Otti gingen an den Start, um als Erste nach über einem Jahr Abstinenz wieder Match-Luft zu inhalieren! Das Team schlug sich zwar (zumindest für den Einen oder Anderen) besser als erwartet und startete im 1. Satz mit einem Unentschieden, jedoch war der Gegner BS Sittenbach in den nächsten Sätzen deutlich stärker, so dass diese das 1. Match mit 6:4 Satzpunkten für sich verbuchen konnten.

Trotzdem behielten wir die Aufstellung auch im 2. Match so bei, aber auch hier konnten wir nur ein 2:6 gegen den SV Pang erzielen. Zeit für einen Wechsel! Isa blieb im Team (was wir übrigens für den gesamten Tag so beibehielten) und für Robert und Otti kamen Wolfi und Knözi für die nächsten beiden Paarungen (FSG Tacherting 3 und SG Hubertus Hörlkofen) ins Rennen. Leider ließ uns auch diese neue Aufstellung nicht die Straße der Niederlagen verlassen - es kamen sogar leider noch 3 M's zum negativen Trend dazu. Ergebnis für uns: 0:6 bzw. 4:6

Immerhin war nun erst mal Pause und höchste Zeit um zu testen, ob das Langenpreisinger Lachssemmel-Koma auch in der Liga-Saison 2022 noch Bestand hat. Und tatsächlich: es schien nicht mehr so wirksam, wie in den Jahren davor. Die neue Aufstellung lautete Isa, Knözi und Otti und brachte ein 4:6 gegen den BSV Pfaffenhausen (leider auch mit 2 M's), sowie ein - man höre und staune - 7:1 gegen die BSG Ebersberg 2. Unser erster und (Achtung - Spoiler!) einziger Sieg dieses Tages!

Zum letzten Match wollte es Robert noch einmal wissen. Der BSC Lindach machte aber kurzen Prozess und hatte schon nach 3 Sätzen den eindeutigen Sieg errungen.

Trotz noch deutlich vorhandener Luft nach oben, endete der 1. Wettkampftag in der für uns alle noch neuen Bayernliga mit viel Spaß und den üblichen Selbst-Reflektionen. Für diesen Tag hervorzuheben ist aber auf alle Fälle unsere Isa, die als BayL-Neuling und zusätzlich Ihre ersten Junioren-Saison und die Umstellung auf die ungewohnten Spots völlig kalt ließ. Sie tat sich als stabiler Part der Mannschaft hervor und konnte sich locker mit den "alten Hasen" messen lassen!

2022 BayL Tag1

Die letzten energischen Worte des Tages kamen aber von unserem Peter, der sich an diesem Tag als Mannschaftsführer beschäftigte und die lästigen Aufgaben wie Anmeldung, Schützenauswahl, usw. für uns übernommen hatte. Sie lauteten (für alle vernehmbar): "Nächstes Mal schieße ich auch wieder mit!"

(SO - 24.10.2021 - Ergebnisse)